Neues Naturschutzprojekt an der Realschule plus Salz

In den vergangenen sechs Jahren hat die Naturschutz-AG der Realschule plus Salz mit ihrem Lehrer Siggi Quirmbach bereits viele Projektideen verwirklichen können, darunter den Bau von Insektenhotels, das Pflanzen der Eingangsallee, das Errichten einer Trockensteinmauer und die Anlage eines Feuchtbiotops samt Zaunbau. In Zusammenarbeit mit der Masgeik-Stiftung (Herr Schiefenhövel) fanden Exkursionen statt, und auch bei der Heuernte wurde mit angepackt. Zudem gehören regelmäßige Müllsammelaktionen und die Nistkästenpflege zu den Aufgaben der AG. Seit ein paar Tagen gibt es ein neues Projekt: Gabriele Held aus Hergenroth, die selbst einen Sohn an der Realschule plus hat, hat der Schule ein Bienenvolk überlassen. Sie führt die Schülerinnen und Schüler und die begleitenden Lehrer Siggi Quirmbach und Markus Willert in die Imkerei ein und steht der AG mit Rat und Tat zur Seite. So übernehmen die Schülerinnen und Schüler Verantwortung für Lebewesen im Allgemeinen und Nutztiere im Speziellen. Sie werden sich am Beispiel des Honigs bewusst über die Herstellung von Lebensmitteln und lernen natürliche, jahreszeitliche Kreisläufe kennen. Durch den zu betreibenden Aufwand lernen sie außerdem, Lebensmittel wertzuschätzen. Ihnen wird vermittelt, dass die Natur den Menschen ernährt und sie somit schützenswert und lebensnotwendig ist.